Steimle Architekten hat eine ehemalige Scheune im Dorf Kressbronn am Bodensee in eine Bibliothek und ein Gemeindezentrum mit verglasten Öffnungen umgewandelt, die von abgewinkelten vertikalen Lamellen abgeschirmt sind.

Das ehemalige landwirtschaftliche Gebäude befindet sich in prominenter Lage im Zentrum von Kressbronn, in der Nähe des Rathauses und der Festhalle des Dorfes.

Steimle Archiekten hat den Charakter der alten Scheune bewahrt und sie in die Kressbronn-Bibliothek umgewandelt.

Das Studio baute auch einen neuen Vorplatz und eine Außenterrasse, um ihn mit den nahe gelegenen Gebäuden zu verbinden.

Ursprünglich verfügte das landwirtschaftliche Gebäude über ein steil geneigtes Dach mit überhängenden Traufen, die einen Dreschplatz über einem Lagerraum und Ställen schützten.

Diese beiden Ebenen wurden für das Gemeindezentrum und die Bibliothek beibehalten.

„Durch die Beibehaltung der bestehenden städtischen Struktur ohne äußere Hinzufügung und ohne Änderung des markanten, tief überhängenden Satteldachs wurde die konservierungswürdige historische Bausubstanz gestärkt“, sagte Steimle Archiekten.

Es werden moderne Materialien verwendet, die jedoch an die ursprüngliche Konstruktion erinnern sollen.

Zwischen dem Dach und dem Betonsockel wurde die traditionelle horizontale Schindelseite der Scheune durch vertikale Holzlatten ersetzt, die in unterschiedlichem Maße gedreht werden.

Die schlanken, abgewinkelten Bretter lassen diffuses Tageslicht in die Bibliothek und erzeugen einen dynamischen Effekt über die Fassaden des Gebäudes.

Die Steinmauern des Erdgeschosses wurden durch einen isolierten Betonsockel ersetzt.

Tiefe Enthüllungen in der Basis erinnern an die Festigkeit der früheren Struktur.

Große, verglaste Öffnungen in den Betonoberflächen lassen mehr Tageslicht in den Innenraum.

Verwandte Geschichte

LUO Studio verwandelt verlassene Betonfundamente in ein Gemeindezentrum

Ein Betonkern verbindet die Mehrzwecklobby im Erdgeschoss mit einer Bibliothek im ersten Stock und einer offenen Galerie, die sich unter den erhaltenen Holzbindern befindet.

Lesen Sie auch  James Caseberes Fotografien zeigen fiktive Zufluchtsorte, die aus überfluteten Landschaften hervorgehen

„Die Bibliothek im ersten Stock mit ihrer Medien- und Zeitschriftengalerie und ihren Lesestationen bietet einen überraschend offenen Blick über das gesamte Gebäude“, fügte das Studio hinzu.

„Insbesondere hier treten Altes und Neues in einen spannenden Dialog. Das Gleichgewicht von Vergangenheit und Gegenwart wird nicht nur von außen, sondern vor allem von innen zur besonderen Qualität des Gebäudes.“

Steimle Architekten, gegründet von Thomas und Christine Steimle, hat auch ein hufeisenförmiges Grundstück mit eloxierten Aluminiumplatten und ein Betonhaus mit dramatisch abgewinkelten Fassaden entworfen.

Die Fotografie stammt von Brigida González.

Projektkredite:

Architekt: Steimle ArchitektenKlient: Gemeinde KressbronnIsolierbeton: LiaporDachziegel: Dachziegelwerke NelskampFeuerfeste Türen: Joro TürenEichenfurnier: Schutz in FormRostfreier Stahl: Franz Schneider BrakelSchalter: GIRABeleuchtung: SeegerEingebaute Eichenmöbel: Entworfen von Steimle Architekten und hergestellt von Eisele Möbel + InnenausbauSitzplätze: VitraAufzüge: Thyssenkrupp